Adresse

MainSaunaLand
Am Sportpark 2
97246 Eibelstadt

Öffnungszeiten

Di bis Sa: 12:00 bis 22:00 Uhr
So und Feiertage: 10:00 bis 20:00 Uhr
Montags Ruhetag (auch Feiertagsmontage)

 

So finden Sie uns

Rufen Sie uns an: 09303 - 98 18 18

Sauna im Sommer?

Saunieren im Sommer? Ja klar!

Der regelmäßige Saunagang im Herbst und Winter ist für viele Menschen absolut normal und soll den Körper vor allem dabei unterstützen, ohne Erkrankungen durch die kalte Zeit zu kommen. Kaum wird es draußen jedoch wärmer, leeren sich die Saunen und nur ein paar Hartgesottene bleiben übrig. Schließlich sorgt gerade im Sommer ja das Wetter schon fürs Schwitzen, da ist kein extra Saunabesuch notwendig, oder?



Zugegeben, es wirkt anfangs schon ein wenig seltsam, wenn man bei 30 Grad Außentemperatur oder mehr seine Tasche packt und zur Sauna in Würzburg oder anderen Orten fährt. Aber es ist lange nicht so abwegig, wie es vielleicht wirken mag, denn auch im Frühling und Sommer ist das Saunieren gesund und sorgt natürlich auch dann für Entspannung - und die kann man schließlich übers das ganze Jahr hinweg gebrauchen, oder?

 

Hitze ist nicht gleich Hitze

In den letzten Jahren gab es immer wieder Hitzerekorde zu vermelden und im Allgemeinen sind die durchschnittlichen Temperaturen in den Frühlings- und Sommermonaten merklich angestiegen. Kaum jemand kommt dann auf die Idee, anstatt eines Sonnenbades zu genießen, eine Saunalandschaft zu besuchen. Schließlich ist es auch draußen heiß und das Schwitzen ist auch dort ganz leicht und garantiert.



Was viele jedoch nicht bedenken: Die Hitze oder auch Wärme, die wir draußen in der Natur erleben, hat nicht viel mit der Hitze in einer Sauna gemein. Draußen ist die Luft oftmals eher schwül und warm als heiß und sorgt dafür, dass uns die eh schon dünnen Kleidungsstücke unangenehm auf der Haut kleben. In der Sauna jedoch, wo die Temperaturen ja viel höher sind, ist die Hitze weitaus angenehmer, das sie dort vor allem trockener ist.



Ein Dampfbad mit hoher Luftfeuchtigkeit wird daher auch im Frühling oder Sommer von den wenigsten Saunagängern gewählt - doch die Saunawelt hat ja noch eine Menge mehr zu bieten und ist die Luftfeuchtigkeit geringer, wirkt ein Saunagang auch im Sommer sehr erfrischend. Der Wechsel zwischen Hitze und Abkühlung trägt natürlich sehr viel zu diesem Frischegefühl bei und bringt einen weiteren Vorteil mit sich: Gehen wir wirklich regelmäßig, also auch im Frühling und Sommer, in die Sauna, trainieren wir damit unsere Blutgefäße. Das Ergebnis ist, dass wir mit der Wärme draußen viel besser zurecht kommen und nicht so schnell ins Schwitzen geraten.

 

Mehr Entspannung in der Saunalandschaft

Beim Aufguss Tür zu

Saunagänge im Frühling und Sommer haben also Vorteile, was das Hitzeempfinden des Körpers angeht und sorgen natürlich auch in diesen Jahreszeiten dafür, dass das Abwehrsystem gestärkt wird. Aber es gibt noch mehr Vorteile, die für einen Saunabesuch in den warmen Jahreszeiten sprechen. Besonders zuträglich für die Entspannung ist es beispielsweise, dass zwischen April und September wesentlich weniger in den Saunalandschaften los ist. Wo sich im Winter oft die Menschen tummeln, ist in diesen Monaten eher mit Ruhe zu rechnen und das ist ja gerade beim Saunieren gewünscht.



Auch als sehr angenehm wird es empfunden, wenn die Aufgüsse auch der Jahreszeit angepasst werden und das entspannende Erlebnis noch unterstützen. Kann die Abkühlung dann noch in einer Außenanlage erfolgen, wo es darüber hinaus dann im besten Fall auch noch Möglichkeiten zum Ruhen gibt, wird der regelmäßige Saunagang auch im Frühjahr und natürlich im Sommer zu einem echten Erlebnis, das man schon bald nicht mehr missen möchte - denn auch in diesen Monaten verschwindet der Stress ja nicht aus dem Leben, kann aber in der Sauna Würzburg beispielsweise gemindert werden.

 

 

Ist die Sommer-Sauna für jeden geeignet?

Sind die Außentemperaturen schon hoch, stellt sich vielen die Frage, ob ein Saunagang nicht zu viel des Guten wäre und der Körper dann schlappmacht. Wer gesund ist, muss sich darüber jedoch keine Sorgen machen - der Körper wird es sogar danken! Und auch bei körperlichen Beeinträchtigungen ist es nicht gleich verboten, die Sauna in den wärmeren Monaten des Jahres zu besuchen.



Grundsätzlich kann das Saunieren ganzjährlich auch viele positive Auswirkungen auf Herzpatienten haben - das beweisen sogar Studien. Aber natürlich lässt sich das nicht pauschal sagen. Wer Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem hat, sollte also vor dem ersten Saunabesuch auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und sich das Okay geben lassen.



Oftmals haben auch Schwangere Bedenken, dass sie ihre Körper und dem Kind zu viel zumuten, wenn sie im Frühling oder Sommer eine Saunawelt besuchen. Sind die Frauen es jedoch gewohnt, besteht kein Grund, warum die Sauna nicht besucht werden sollte - so lange man sich wohlfühlt und es nicht übertreibt, ist alles in Ordnung.



Grundsätzlich sollten die Sitzungen bei hohen Außentemperaturen angepasst werden. Oft sind 10 - 20 Minuten völlig ausreichend, die Abkühlung danach sollte dafür ein bisschen ausgiebiger sein. Auch die Ruhezeiten dürfen gern ein wenig erhöht werden - bis zu 30 Minuten sind völlig in Ordnung und sorgen für ein Maximum an Entspannung. Ob die Ruhe dann Indoor oder vielleicht auch, wenn möglich, in einem Garten stattfindet, ist jedem Saunagänger selbst überlassen.

 

Sauna + Wellness für mehr Wohlbefinden

Dass die Sauna im Frühling und Sommer viele Vorteile hat, wurde schon aufgezeigt - dass aber auch die Verbindung mit Wellness bei Wärme noch mal für extra Entspannung sorgt, war bisher kein Thema. Wellness in Würzburg kann beispielsweise mit dem Besuch der Saunawelt genossen werden.



Eine Massage nach der Ruhezeit, die auf den Liegen im Garten verbracht wurde, ist ein ganz besonders schönes Erlebnis. Von Wellness-Massagen bis hin Ayurveda-Massagen gibt es je nach Geschmack verschiedene Methoden, um Verspannungen zu lösen und für mehr Wohlbefinden zu sorgen. In den Händen von fachkundigem Personal kann der Stress des Alltags vollends von einem abfallen und ein schöner Sauna-Besuch perfekt ausklingen.



Neben Wellness in Würzburg sind in Verbindung mit Sauna-Besuchen aber auch diverse Beauty-Behandlungen sehr beliebt. Wenn die Poren der Haut nach dem Besuch der Sauna weit offen sind, ist die beste Zeit, um die Haut zu reinigen und sie mit den Nährstoffen zu versorgen, die sie zum Strahlen benötigt.

 

Dem Körper Gutes tun - zu allen Jahreszeiten

Wer noch immer nicht überzeugt ist von den Vorteilen, die das Saunieren im Frühjahr und Sommer bietet, sollte sich in diesem Jahr vielleicht einfach darauf einlassen und die Wirkung selbst testen. Sie werden erstaunt sein, wie sehr sich der Körper auch in der warmen Jahreszeit über den regelmäßigen Sauna-Besuch freut.



Nehmen Sie sich dann auch noch Zeit für eine Beauty-Behandlung und/oder Massage, können Sie den Alltag vollständig vergessen. Das ist übrigens nicht nur so daher gesagt. Auf der Facebook Seite des MainSaunaLands berichten begeisterte Sommer-Sauna-Gänger immer wieder von Ihren Erfahrungen und vor allem den Vorteilen, die Sie daraus ziehen. Dort werden Sie übrigens auch immer über Aktionen und mehr informiert - wenn Sie also eine Sauna in Würzburg suchen, bietet sich ein Besuch an!